Home
Über uns
Objekte
Körperschalldämmung
Körperschalldämpfung
Luftschalldämmung
Luftschalldämpfung
Übersicht
Kontakt












© 2008 by Nicola Weber
Schallschutz
Luftschalldämpfung
Seit Ende 1990 gibt ein Regelwerk erstmals Anhaltspunkte über die Schallausbreitung in Arbeitsräumen.

In 5 der Unfallverhütungsvorschrift (VGB 121) wird das Thema Arbeitsräume wie folgt behandelt:

5. Der Unternehmer hat Arbeitsräume so zu gestalten, dass die Schallausbreitung nach fortschrittlichen, in der Praxis bewährten Regeln der Lärmminderungstechnik vermindert wird, wenn eine Lärmgefährdung der Versicherten besteht oder zu erwarten ist.




Diese Forderung ist erfüllt, wenn z.B.

  • Lärmquellen von den übrigen Arbeitsplätzen akustisch so getrennt werden, dass dort keine Lärmbereiche entstehen.

  • durch Maßnahmen zur Senkung des Reflexionsschalls in den Oktavbändern mit den Mittelfrequenzen 500 Hz, 1000 Hz, 2000 Hz und 4000 Hz eine mittlere Schallpegelabnahme je Abstandsverdopplung um mindestens 4 dB oder ein mittlerer Schallabsorptionsgrad von mindestens 0,3 erreicht wird. Ob eine Lärmgefährdung zu erwarten ist, hängt zum Beispiel ab von
    • der Höhe des Schallleistungspegels der einzelnen Lärmquellen, deren Anzahl und Verteilung im Raum, deren Einsatzbedingungen, Einsatzzeiten, Betriebszuständen
    • den akustischen Eigenschaften des Raumes (Schallabsorptionsvermögen der Raumbegrenzungsflächen)und der Streukörperwirkung von Einbauten und Einrichtungen.


Um Arbeitsräume gemäß 5 messtechnisch einheitlich zu beurteilen ist eine DIN Norm in Vorbereitung.



Die illsonic -Waffel bietet sich im besonderen Maße für die Schallabsorption an. Eine oberflächenvergrößernde Waffelstruktur und hochwertige, teils neuartige Weichschaumstoffe gewährleisten ausgezeichnete Schalldämpfwerte. Besonders im mittel- und hochfrequenten Bereich. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältigster Art:


illsonic - Waffel

illsonic - Waffel dämm

illsonic - Waffel S 35 SV

Speziell eignen sich die Waffel-Systeme für die Reflexionsminderung in Räumen jeglicher Art und als schallabsorbierende Auskleidung von Maschinen und Maschinengehäusen. Die funktionellen Waffelstrukturen erreichen nicht nur hervoragende akustische Werte, sondern schaffen auch optische Akzente in Räumen und ermöglichen damit auch eine ansprechende architektonische Gestaltung.



Kombinationssysteme mit Bitumfolien oder -pappe dämpfen den Körperschall.
Offenzellige Schäume absorbieren den Luftschall.



Durch die verschiedensten Oberflächenstrukturen finden die Kombisysteme ein breites Anwendungsfeld. Noppen - Waffelstrukturen vergrößern die Absorptionsfläche, PVC-Folien farbig und gelocht, geben ein modernes Design. Spezialbeschichtungen schützen gegen Wärme und Schmutz.

Eine Oberflächenversiegelung verhindert zuverlässig das Eindringen von Feuchtigkeit in das Material .

Einsatzgebiete:
Die Mehrschichtdämm-Matten sind hervorragend für den Einsatz bei Staub und Schmutzanfall geeignet, z.B. Auskleidungen von Schutzhauben bei Baumaschinen, Druckereimaschinen, Motoren, Getrieben, Kompressoren, Ventilatoren etc.
Stanzteile nach Zeichnung für die Innenauskleidung von Maschinen runden die Produktpalette von Mehrschichtsystemen ab. Wir produzieren nach Ihren Angaben oder technische Notwendigkeiten ohne Mehraufwand den für Sie optimalen Werkstoffaufbau.